The Flag Frankfurt

ImRahmen des Neubauprojektes „The Flag“ wurde das Bestandsgebäude, ein ehemaliges Bankgebäude, das an der Ecke Bockenheimer Landstraße und Liebigstraße lag, abgebrochen. „The Flag“ ist ein Beherbergungsbetrieb mit 228 Hotelzimmer. Mit insgesamt acht Obergeschossen ist der Neubau ein Hochhaus und wird als Sonderbau eingestuft.

Der Neubau wird aus zwei Gebäudeflügeln gebildet, welche den Straßenverkauf sowie die städtebaulichen und volumetrischen Aspekte der bestehenden Nachbargebäude wieder aufnehmen. Der Gebäudeflügel an der Bockenheimer Landstraße übernimmt die äußere Gebäudeflucht und Traufhöhe des Allianz-Gebäudes, um den Straßenraum zu verdeutlichen.

Der Gebäudeflügel an der Liebigstraße wird deutlich tiefer als derjenige an der Bockenheimer Landstraße ausgebildet und schafft so einen guten Übergang zu den kleineren Bauten an der Liebigstraße. Die beiden Flügelflächen werden so angeordnet, dass sich auf der Rückseite des Gebäudes eine Hofsituation bildet, welche vom Straßengeschehen abgeschirmt wird. Der Hof ist nicht befahrbar und kann von den Nutzern als Erholungszone genutzt werden.

Die tragende Konstruktion des Gebäudes wird für eine effiziente und terminoptimierte Bauphase weitestgehend aus Fertigteilen und Halbfertigteilen im Werk vorproduziert; lediglich die Kernzone, die Untergeschosse sowie die trägerartigen Flurwände werden in Ortbeton gefertigt. Die Fassade, die durch Stahlbetonrahmen strukturiert ist, umläuft im gleichbleibenden Achsenmaß das gesamte Gebäude.

Die Fassadenelemente werden im Fertigteilwerk des Generalunternehmers vorgefertigt und inklusive Fensterrahmen vor Ort eingesetzt und mit den Geschossplatten vergossen. Die vorgehängte  Natursteinfassade wird anschließend vor Ort montiert. Der hohe Vorfertigungsgrad zieht sich im Innenausbau fort: Die Bäder der Gästezimmer werden bereits komplett installiert inklusive aller Oberflächen und Einrichtungsgegenstände in den Rohbau eingebracht.

TFF

  • — Leistungen —

    Projektmanagement
    Baumanagement

  • — Bauherr —

    RMCB GmbH

  • — Architekt —

    E2A Architekten Zürich

  • — BGF —

    10.000m²

  • — Termine —

    Fertigstellung 2020

  • — Vergabeverfahren —

    Paketvergabe