Motel One Kontorhaus

Zwischen Hafen und Innenstadt, im historischen Kontorhausviertel Hamburgs, entsteht ein neues Hotel der Marke Motel One mit ca. 460 Zimmern. Das Gebäude erstreckt sich über insgesamt 3 unterirdische sowie 10 oberirdische Geschosse, wobei die oberen 5 Geschosse entsprechend der Anschlusshöhen der Umgebung zurückgestaffelt ausgeführt werden. Im obersten Geschoss ist eine öffentlich nutzbare Skybar angedacht.

Entsprechend der Charekteristik der umliegenden, von der traditionellen Hamburger Backsteinarchitektur geprägten Bebauung wird der von Gössler, Kinz, Kerber, Kreienbaum Architekten entworfene Neubau mit einer klassischen Ziegelfassade ausgeführt. Durch abschnittsweise verschiedenartige Leibungselemente erhält die Fassade eine weitere vertikale Gliederung, die die in der Nachbarbebauung vorherrschende Parzellenstruktur der Gebäude aufnimmt.

Das Baufeld liegt im Bereich der Reichenstraßeninsel, die ca. ab dem Jahr 1200 im Zuge der Stadterweiterung besiedelt wurde. Im Zuge der Erstellung der Baugrube wird daher eine archäologische Untersuchung des Baufelds durch das Helms Museum Hamburg durchgeführt. Die daran anschließende Bauausführung ist ab ca. Ende 2019 vorgesehen.

MOK

  • — Leistungen —

    Projektmanagement

  • — Bauherr —

    M1RE Hamburg-Kontorhaus GmbH & Co.KG

  • — Architekt —

    Gössler, Kinz, Kerber, Kreienbaum Architekten

  • — BGF —

    ca. 32.000m²

  • — Termine —

    Fertigstellung 2021

  • — Vergabeverfahren —

    GU Vergabe